Okt12

Mit Werten führen

Werte sind un­sere Überzeu­gun­gen, sie machen uns aus. Nach ih­nen zu han­deln fällt uns le­icht, am sel­ben Strick zu ziehen macht Spass und fördert eine gemein­same Fir­menkul­tur. Eine Kul­tur, die den Er­folg des Un­ternehmens bee­in­flusst.

Wenn je­mand von Wert spricht, denken wir schnell an einen wirtschaftlichen, mon­etären Wert. Wech­selt man ins Plur­al, Werte, sind wir beim Philosophis­chen, bei Wertvorstel­lun­gen, die als er­strebenswert ange­se­hen wer­den. Es sind un­sere Überzeu­gun­gen. Und nach ih­nen zu han­deln ist ein lo­gis­ch­er Schluss; Men­schen, die un­sere Werte teilen, ste­hen uns näher als an­dere.

Führungswerte erken­nen

Das­selbe Konzept kann auf das Führen von Mi­tar­beit­ern über­tra­gen wer­den. Teilen wir diesel­ben Werte, hal­ten wir zusam­men, ste­hen wir füreinan­der ein und sind Teil des Ganzen. Der Fokus auf die Werte ein­er Per­son ist ein wirk­sames In­stru­ment, um die Ar­beitsmo­ti­va­tion und die Ar­beit­szufrieden­heit zu fördern, leis­tungs­fähige Mi­tar­bei­t­ende im Un­ternehmen zu hal­ten und Kon­flik­te zielführend zu lösen. Zu­dem ist eine wer­to­ri­en­tierte Führung auf Dauer sta­bil­er als eine auss­chliesslich nach kurzfristigem (mon­etärem) Er­folg schie­lende Führung.

Wie kann man das Ziel er­re­ichen?

Kraftvolles Führen soll nicht mit Kraft geschehen. Son­dern mit Gefühl, mit Strate­gie, mit Werten. Pfle­gen Sie ein Miteinan­der auf Au­gen­höhe, eine Beziehung, bei der die Par­tien gle­ich­berechtigt und beteiligt sind. Dabei helfen zum Beispiel gemein­same Ak­tiv­itäten: Drehen Sie ein Cor­po­rate-Video und schreiben das Drehbuch zusam­men oder kreieren Sie neue Prozesse und Abteilun­gen gemein­sam, in­dem Sie Fokus­grup­pen bilden, die nach gemein­samen Nen­nern suchen.

Liv­ing the brand

Die Marke soll leben, sie soll ge­tra­gen wer­den und als gemein­samer Wert nach aussen die richtige Wirkung ent­fal­ten. Dafür muss sie nach in­nen richtig funk­tion­ieren: Die Werte müssen emo­tion­al ve­r­ankert, ins tägliche Beruf­sleben in­te­gri­ert und langfristig ver­standen wer­den.

Wenn Werte wertvoll wer­den

Eine Fir­ma, die Werte ins Zen­trum ihrer Führungskul­tur stellt, hat einen entschei­den­den Vorteil gegenüber ihren Mit­be­wer­bern auf dem Markt: Gemein­same Werte stärken die Iden­tität des Un­ternehmens. Und Mi­tar­beit­er, die sich in dieser Iden­tität wieder­erken­nen, sind mo­tiviert, Gross­es zu leis­ten. So wer­den Werte für das Un­ternehmen wertvoll. Auch mon­etär. Der langfristige Er­folg wird Ih­nen Recht geben.

Bild: Pok Rie, CC0

Published 12.10.2017 © Brandsoul AG

Comments


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mauro Werlen

Mauro
Werlen

Redet mit den Händen und nutzt Bilder in seinem Kopf, um die Welt zu strukturieren.

Related articles: