Okt18

Werte hochhalten und Sinn stiften

Man hat keinen Chef, dafür kann man selb­st auch nie Chef wer­den. Schöne Aus­sicht­en oder eher Alb­traum? Das Konzept der Ho­lacra­cy fusst zum Glück nicht nur auf dieser sim­plen Ein­gangs­frage. Aber es stellt grund­sät­zliche Fra­gen zur Or­gan­i­sa­tion­sstruk­tur und zu Un­ternehmenswerten. Und stellt Sinnhaftigkeit ins Zen­trum des Tuns.

Möchte man die Belegschaft be­fähi­gen, eigene Entschei­dun­gen zu tr­e­f­fen und selb­st­ständig zu han­deln, ak­tiviert man eine ho­he Eigen­mo­ti­va­tion. Diese Hal­tung als Teil der Fir­menkul­tur festzule­gen, hat sehr viel damit zu tun, welche Werte man ver­tritt und hochhält. Möchte man ein klas­sis­ches Top-down-Man­age­ment, wo alle Entschei­dun­gen zuerst abge­seg­net wer­den müssen oder prof­i­tiert man von ag­ilen Struk­turen und ho­her Eigenkom­pe­tenz der Mi­tar­beit­er?

Den Aus­bruch wa­gen

Aus dem tra­di­tionellen Hi­er­ar­chiedenken aus­brechen und seine Fir­men zu Net­zw­erko­r­gan­i­sa­tio­nen en­twick­eln, bringt entschei­dende Vorteile mit sich: In den kom­plex­en, sich rasch än­dern­den wirtschaftlichen Um­feldern, in de­nen wir uns be­we­gen, ist es auschlaggebend, ag­il zu bleiben. Wenn Entschei­de möglichst nah an aus­führen­den Per­so­n­en fall­en, verkürzt das Prozesse und fördert die Ef­fizienz. Und auch die Ef­fek­tiv­ität.

So stiften Sie Sinn

Die Werte­hal­tung, den Mi­tar­beit­ern ho­he Entschei­dungskom­pe­ten­zen zu gewähren, stiftet Sinn. Näm­lich den Sinn und Zweck, Teil eines grösseren Ganzen zu sein, das ein höheres Ziel ver­fol­gt. Damit mo­tiviert man jede einzelne Per­son, un­ternehmerisch zu han­deln, kreativ zu sein oder sich son­st ak­tiv einzubrin­gen. Um von sich aus anzu­pack­en.

Der Werkzeugkas­ten für das Man­age­ment

Ho­lacra­cy wählt für die Un­ternehmensen­twick­lung einen evo­lu­tionären Ansatz. Das Konzept ken­nt keine hi­er­ar­chis­che Führungsstruk­tur. Eine Fir­ma hat stattdessen ein eini­gen­des Leit­bild und einen Un­ternehmen­szweck, der über die Gewin­nerzielung hin­aus­ge­ht, Abteilun­gen wer­den zu Kreisen und die Mi­tar­beit­er er­füllen Rollen mit ih­nen zugewiese­nen Auf­gaben. Wer bei Ho­lacra­cy einen Ar­beitsvor­gang aus­führt, darf auch über dessen Struk­tur bes­tim­men. Es ist ein Werkzeugkas­ten, um ein evo­lu­tionäres Man­age­men­tkonzept einzuführen.

Das Man­age­ment ohne Man­age­ment wird zum Man­age­ment. Wenn man mit Werten führt, braucht man nicht zu führen.

Bild: Pixabay CC0

Published 18.10.2017 © Brandsoul AG

Comments


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andrej Isler

Andrej
Isler

Sucht nach den grossen Fragen und richtet den Blick stets nach vorne. Mit oder ohne Kamera.

Related articles: